Open-Access-Tage 2017

Dresden, 11.-13. September 2017

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 11.–13. September 2017 finden in Dresden die 11. Open-Access-Tage statt. Die Konferenz wird von der SLUB Dresden, dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf und der TU Dresden in Kooperation mit der Informationsplattform open-access.net ausgerichtet.

Die Open-Access-Tage sind mit 300–400 Teilnehmer/innen die zentrale jährliche Konferenz zum Thema Open Access im deutschsprachigen Raum. Sie richtet sich an alle, die sich intensiv mit den Möglichkeiten, Bedingungen und Perspektiven des wissenschaftlichen Publizierens befassen. Dazu gehören Mitarbeiter/innen von Bibliotheken und anderen Einrichtungen der Wissenschaftsinfrastruktur, aber auch Wissenschaftler/innen und Mitglieder der Wissenschaftsadministration.

Neben Einreichungen für Vorträge und für eine Poster-Session möchten wir Sie in diesem Jahr insbesondere auf unsere neuen Formate hinweisen. Es wird einen Tool-Marktplatz sowie spontane Sessions geben. Ausführlichere Beschreibungen dieser und weiterer Formate finden Sie auf dieser Seite.

Die Tagungssprache der Open-Access-Tage 2017 ist Deutsch. Beiträge sind aber auch in englischer Sprache möglich.

Vorträge

Es können Vorträge mit einer maximalen Länge von 10 Minuten eingereicht werden. Aus ausgewählten Einreichungen werden thematisch passende moderierte Sessions durch das Programmkomitee gebildet. Jede Session dauert 90 Minuten und beinhaltet höchstens 3 Vorträge. Dem Programmkomitee ist es wichtig, ausreichend Zeit für Diskussionen und Interaktion zu lassen.

Das Programmkomitee freut sich insbesondere über Einreichungen zu den folgenden Themen:

  • Open Access zu Forschungsdaten
  • Nachhaltigkeit von Open Access
  • Open-Access-Monitoring
  • Informationsvermittlung im Bereich Open Access

 

Einreichungen zu weiteren Open-Access-Themen sind selbstverständlich möglich.

Senden Sie bitte ein Abstract mit maximal 300 Wörtern und eine kurze biografische Angabe zu den beteiligten Personen bis spätestens zum 22. Mai 2017 (verlängerte Einreichungsfrist!) unter dem Betreff „Beitrag für Open-Access-Tage 2017“ an oat2017@slub-dresden.de.

Zur Beschreibung des Programmformats

Sessions und Workshops

Es können komplette Sessions oder praxisorientierte Workshops eingereicht werden. Diese widmen sich einem spezifischen Thema und dauern 90 Minuten. Jede Session beinhaltet höchstens 3 einzelne Vorträge mit einer maximalen Länge von 10 Minuten. Die restliche Zeit steht zur Diskussion zur Verfügung. Ergänzend zur Angabe der enthaltenen Beiträge wird ein Konzept für die gesamte Session erwartet.

Senden Sie bitte ein Abstract mit maximal 300 Wörtern und eine kurze biografische Angabe zu den beteiligten Personen bis spätestens zum 22. Mai 2017 (verlängerte Einreichungsfrist!) unter dem Betreff „Beitrag für Open-Access-Tage 2017“ an oat2017@slub-dresden.de.

Zur Beschreibung des Programmformats

Poster

Die Poster sind vollwertige Konferenzbeiträge und können aktuelle Forschungsergebnisse oder Projekte zu Open Access präsentieren. Alle ausgewählten Poster werden während der Konferenz in einer Poster-Session vorgestellt. Poster-Autor/innen sollen während der Konferenz anwesend sein, damit sie mit anderen Tagungsteilnehmer/innen über ihre Poster diskutieren können.

Die Einreichungen unterliegen einem Auswahlverfahren, in dem neben inhaltlichen Aspekten auch die Umsetzung als Poster berücksichtigt wird (klare Struktur, Aussagekraft, Lesbarkeit, innovative Umsetzung). Es wird während der Open-Access-Tage eine Auszeichnung der besten Poster geben.

Bitte schicken Sie Ihr fertiges Poster (keine Abstracts) als Datei (DIN A0, PDF-Format) unter dem Betreff „Poster für Open-Access-Tage 2017“ bis zum 31. Juli 2017 an oat2017@slub-dresden.de. Alle fristgerecht eingereichten Beiträge werden vom Programmkomitee begutachtet. Im Falle der Annahme durch das Programmkomitee muss das Poster unter der Lizenz Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0) publiziert werden. Wir bitten Sie, ggf. nötige Rechteklärungen vorab durchzuführen.

Zur Beschreibung des Programmformats

Tool-Marktplatz

Bei den Open-Access-Tagen 2017 soll es erstmals eine Demo-Session für Software-Anwendungen (bevorzugt Open Source) mit einem Bezug zu Open Access geben.

Für Einreichungen zur Session „Tool-Marktplatz“ sollen folgende Angaben gemacht werden:

  • Beschreibung des Tools
  • nach Möglichkeit Link zu einer lauffähigen Version der Anwendung
  • Angaben zur Softwarelizenz
  • Angaben zum Verhältnis von Einreicher/in und vorgestellter Software
  • Angaben zu besonderen technischen Anforderungen, z. B. Internetanschluss per LAN-Kabel.


Bitte schicken Sie Ihren Präsentationsvorschlag unter dem Betreff „Tool-Marktplatz Open-Access-Tage 2017“ bis zum 31. Juli 2017 an oat2017@slub-dresden.de.

Zur Beschreibung des Programmformats

Messe

Für die Vorstellung von Produkten und Dienstleistungen zu Open Access gibt es ein gesondertes Messesegment, bei Interesse wenden Sie sich bitte an oat2017@slub-dresden.de.

Programmkomitee

Die Einreichungen werden vom Programmkomitee begutachtet. Dem Programmkomitee der Open-Access-Tage 2017 gehören an:

  • Esther Chen (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte)
  • Isabella Meinecke (Staats- und Universitätsbibliothek - SUB Hamburg)
  • Anja Oberländer (Kommunikations-, Informations-, Medienzentrum - KIM der Universität Konstanz)
  • Dirk Pieper (Universitätsbibliothek Bielefeld)
  • Falk Reckling (FWF - Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung)
  • Edith Reschke (Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf - HZDR)
  • Christina Riesenweber (Freie Universität Berlin)
  • Anthony Ross-Hellauer (Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen)
  • Paul Schultze-Motel (Helmholtz-Gemeinschaft)
  • Matti Stöhr (Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden - SLUB)
  • Marco Tullney  (Technische Informationsbibliothek - TIB)
  • Dirk Verdicchio (Universitätsbibliothek Bern)