News

 Home » Austausch » News

News

29.05.2012 01:06

access2research: US-Petition für mehr Open Access

 

Eine von der Gruppe access2research initiierte Petition ruft die US-Regierung zur Ausweitung des offenen Zugangs zu wissenschaftlichen Artikeln auf, die öffentlich finanzierter Forschung entstammen. Nach dem Vorbild der Public Access Policy der National Institutes of Health (NIH) sollen verbindliche Open-Access-Richtlinien in Zukunft auch für andere Bundesbehörden greifen (u.a. National Science Foundation, NASA, Environmental Protection Agency etc.)

Nachdem bereits nach zwei Tagen über 10.000 Befürworter die Petition gezeichnet haben, startet ab heute der Endspurt. Bis zum 19. Juni müssen noch rund 6.000 Unterschriften gesammelt werden. Werden mindestens 25.000 Unterschriften erreicht, darf mindestens mit einer offiziellen Erklärung von Seiten der Regierung gerechnet werden. Dies wäre ein wichtiges Signal in Hinblick auf den gerade im Kongress diskutierten "Federal Research Public Access Act (FRPAA 2012)", der sich mit den Zielen der Petition deckt.

Die Teilnahme steht allen offen. Lediglich die einmalige Registrierung auf der offiziellen Petitions-Seite "We the People" des Weißen Hauses ist erforderlich.

 

Petition: Require free access over the Internet to scientific journal articles arising from taxpayer-funded research

 

mehr Information: access2research

Youtube: President Obama: Make Publicly Funded Research Freely Available!