Ergebnis von OAPEN-CH: Open Access vergrößert die Reichweite von Büchern

24.04.2018

Der digitale und kostenlose Zugang zu wissenschaftlichen Büchern vergrößert deren Reichweite, dabei ist der Einfluss von Open Access auf die Verkaufszahlen gering. Dies sind die zentralen Ergebnisse des Pilotprojektes OAPEN-CH des Schweizerischen Nationalfonds SNF.

Die Autor/innen des nun vorliegenden Schlussberichtes kommen zu dem Ergebnis, dass sich Open Access im Vergleich zu reinen Printpublikationen in vielen Bereichen positiv auswirkt: Frei zugängliche Monographien wiesen eine höhere Sichtbarkeit auf, ihre internationale Reichweite sei größer und sie würden häufiger genutzt. Gleichzeitig lasse sich statistisch kein Effekt auf den Verkauf der Bücher nachweisen.

Der SNF hatte das Projekt OAPEN-CH zusammen mit Wissenschaftsverlagen, Bibliotheken und Autor/innen von 2014 bis 2017 durchgeführt, um Erfahrungen mit dem Publikationsprozess für wissenschaftliche Open-Access-Bücher zu sammeln.

Ferwerda, Eelco ; Snijder, Ronald ; Arpagaus, Brigitte ; Graf, Regula ; Krämer, Daniel ; Moser, Eva: OAPEN-CH – Auswirkungen von Open Access auf wissenschaftliche Monographien in der Schweiz. Ein Projekt des Schweizerischen Nationalfonds. In: Zenodo (2018), https://doi.org/10.5281/zenodo.1219171