Leibniz-Gemeinschaft bietet ersten OA-Publikationsfonds für Bücher

23.01.2019

Die Leibniz-Gemeinschaft unterstützt als erste außeruniversitäre Forschungsorganisation in Deutschland die Veröffentlichung von wissenschaftlichen Monografien im Open Access mit einem Publikationsfonds. Geförderte Bücher sind damit ab Veröffentlichung sofort und kostenfrei für Forschung und Gesellschaft auf dem Goldenen Weg des Open Access elektronisch verfügbar.

Mit Beginn 2019 werden für die Dauer von zwei Jahren Veröffentlichungen von wissenschaftlichen Monografien, Sammelwerken und darin enthaltenen Beiträgen im Open Access finanziell unterstützt. Die Leibniz-Gemeinschaft schließt damit eine Förderlücke.

Der Publikationsfonds richtet sich an alle 95 Leibniz-Institute und -Forschungsmuseen. Die Förderung erfolgt im Rahmen eines Pilotprojektes, in dem unter der Federführung des (Leibniz-)Instituts für Deutsche Sprache in Mannheim insgesamt sieben Leibniz-Einrichtungen kooperieren.

Weitere Information (z. B. Förderkriterien)