Open Library of Humanities plant sich auch auf andere Disziplinen auszuweiten

20.07.2016

Die im September 2015 nach mehrjähriger Vorbereitungszeit gestartete Open Library of Humanities (OLH) ist eine Plattform für Open-Access-Zeitschriften im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften. Die OLH ist eine gemeinnützige Organisation zur Förderung von Wissenschaft und Open Access, die keinen Profit anstrebt. Die Mitbegründerin und Direktorin der Open Library of Humanities (OLH) Caroline Edwards erläutert im Interview mit scilog, wie diese Online-Plattform das Publikationswesen in den Geisteswissenschaften reformieren will und warum es essenziell ist, dass die Wissenschaftsgemeinde dabei mitzieht. Die OLH will sich in den nächsten Jahren auch auf andere Disziplinen ausweiten und  mehrsprachige Plattformen sind bereits im Aufbau.

Das vollständige Interview ist verfügbar unter: Scilog: Der ‚goldene Weg‘ zu Open Science