Open-Access-Tage Göttingen

Datum: 4. und 5. Oktober 2010

Ort: Georg-August-Universität Göttingen

Die Veranstaltung richtete sich an Fachleute aus dem Open-Access-Bereich aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, an Wissenschaftler/innen aller Fachrichtungen, Verlagsvertreter und Unterstützer des wissenschaftlichen Forschungs- und Kommunikationsprozesses an Bibliotheken, Forschungsinstituten und Fördereinrichtungen.

Zu den Schwerpunktthemen der Open-Access-Tage Göttingen gehörten beispielsweise Open Acces in Verlagen, Open Access zu Forschungsdaten, Open Access und Open Content, Retrodigitalisierung sowie Open-Access-Repositorien. Wie in den letzen Jahren wurde das Tagungsprogramm von Fachleuten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gestaltet. Bei der Ausrichtung der Konferenz kooperierte die Informationsplattform open-access.net mit der  Helmholtz-Gemeinschaft, der Max-Planck-Gesellschaft, der Fraunhofer-Gesellschaft und der Leibniz-Gesellschaft sowie der Universität Zürich und der Universität Wien.

Parallel fand an beiden Veranstaltungstagen die Open-Access-Messe statt, auf der sich Open-Access-Projekte, -Verlage, -Zeitschriften und Repositorien vorstellten und verschiedene Dienstleister ihre Aktivitäten im Bereich Open Access präsentierten. Die Messeaussteller erhielten zudem die Möglichkeit, sich im Rahmen einer eigenen Session kurz vorzustellen.

Veranstaltet wurden die Open-Access-Tage 2010 von der Georg-August-Universität Göttingen in Zusammenarbeit mit den Betreibern der Informationsplattform open-access.net.