Die Open Access Tage 2013 fanden vom 1.-2. Oktober 2013 in Hamburg statt. Gastgeber waren die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg und die ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft. Die Veranstaltung fand in der SUB Hamburg statt.

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an ExpertInnen aus dem Open-Access-Bereich aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, an WissenschaftlerInnen aller Fachrichtungen, VerlagsvertreterInnen und UnterstützerInnen des wissenschaftlichen Forschungs- und Kommunikationsprozesses an Bibliotheken sowie in Forschungsinstituten und Fördereinrichtungen.

Die Veranstaltungen erstrecken sich über eine breite Palette aktueller Themen, die derzeit die Diskussionen bestimmen. Zu den Schwerpunkten gehören in diesem Jahr unter anderem die Beschäftigung mit Forschungsdaten, Open-Access-Zeitschriften, das Verhältnis von Verlagen zu Open Access, Forschungsinformationssysteme, sowie die Messbarkeit der Nutzung von Open-Access-Inhalten.

Die Berichte über den Stand von Open Access in deutschsprachigen Ländern werden in diesem Jahr durch Berichte aus europäischen Staaten (Frankreich, Großbritannien, Niederlande) abgelöst.

Aufgrund räumlicher Gegebenheiten wird es auf dieser Tagung lediglich eine Posterausstellung geben.

Erstmalig finden in diesem Jahr Treffen von Arbeitsgruppen und ein Workshop parallel zu den Open-Access-Tagen statt, die einen inhaltlichen Bezug zu Open Access haben. Veranstaltungsort ist die ZBW.

Programm/ Videomitschnitte/ Präsentationen

Die Videomitschnitte und/ oder Präsentationen sind bei dem jeweiligen Programmpunkt in der Programmübersicht verlinkt.