Nachfolgend finden Sie biographische Informationen zu den Refererentinnen und Referenten sowie zu den Moderierenden der Open-Access-Tage 2014 in alphabetischer Reihenfolge.

Ursula Arning

Ursula Arning leitet die Abteilung Digitales Publizieren des ZB MED - Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften. Sie ist dort u.a. für das Open-Access-Portal gms und Living Books zuständig. Zudem ist sie Mitglied des Arbeitskreises Open Access der Leibniz-Gemeinschaft und der Arbeitsgruppe Open Access der Allianz.

Margo Bargheer

Margo Bargheer ist gelernte Grafikerin und Medienwissenschaftlerin. Sie leitet die Gruppe „Elektronisches Publizieren" an der SUB Göttingen, die neben Projekten wie OpenAIRE+ etablierte Services wie den Universitätsverlag Göttingen, E-Diss, Repositorien sowie die COAR-Geschäftsstelle umfasst.

Dr. Anke Berger

Dr. Anke Berger ist seit 2008 Managing Editor des International Journal of Public Health, Institute of Social and Preventive Medicine, University of Bern, Switzerland.

Dr. Richarda Böttcher

Dr. Richarda Böttcher ist Fachärztin für Chirurgie, Handchirurgie im Unfallkrankenhaus Berlin, Abt. für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie und im Vorstand von Handchirurgie Weltweit e.V.

Dr. Christoph Bruch

Dr. Christoph Bruch ist für das Helmholtz Open Access Koordinationsbüro tätig. Er studierte Politikwissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main und an der Freien Universität Berlin. Zu seinen früheren beruflichen Stationen zählen die Freie Universität Berlin, das Deutsche Institut für Urbanistik und die Max-Planck-Gesellschaft. Für den laufenden post-Gipfel-Prozess des UN Weltgipfels zur Informationsgesellschaft wurde er von der UNESCO als lead moderator für das Thema "Sicherung wissenschaftlicher Daten" berufen. In ehrenamtlicher Funktion gehört er Vorständen oder Beiräten mehrerer NGOs an: z.B. Aktionsbündnis "Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft", EURALO-ICANN At Large Europe, European Network for Copyright in support of Education and Science.

Stefan Busch

Stefan Busch arbeitet seit 2003 bei BioMed Central, wo er über die Jahre in den Bereichen Zeitschriftenakquise, Society Journals und Vertragsgestaltung tätig war.

PD Dr. Wolfgang zu Castell

PD Dr. Wolfgang zu Castell leitet die Abteilung Scientific Computing am Helmholtz Zentrum München, Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt GmbH. Darüber hinaus ist er Mitglied am Zentrum Mathematik der Technischen Universität München. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der mathematischen Methoden zur Analyse von Experimentaldaten komplexer Systeme. Insbesondere beschäftigt er sich mit kernbasierten Verfahren des maschinellen Lernens und der Approximationstheorie. Seine Anwendungsschwerpunkte findet er in den Lebenswissenschaften. Ein aktueller Schwerpunkt ist die Analyse des humanen Mikrobioms und dessen Rolle bei der Entwicklung von komplexen Erkrankungen.

Stephanie Dawson

Stephanie Dawson, ScienceOpen CEO, grew up in northern California and studied Biology at Yale University. She then worked at the labs of Susan Parkhurst at the Fred Hutchinson Cancer Research Center in Seattle, WA and Ralph Rupp at the MPG Friedrich Miescher Laboratory, Tübingen, Germany before changing fields and getting a PhD in German Literature from the University of Washington under Jane Brown. From 2001 to 2012 she worked in various positions at the academic Publisher De Gruyter in Berlin in the fields of biology and chemistry in both journals and book publishing.

Martin Fenner

Martin Fenner has for many years worked as medical doctor and cancer researcher at the Hannover Medical School Cancer Center in Germany. In May 2012 he started contract work as technical lead for the PLoS Article Level Metrics project.

Prof. Dr. Christian Fuhrer

Prof. Dr. Christian Fuhrer studierte Biologie und promovierte in Biochemie am Biozentrum der Universität Basel und forschte mehrere Jahre als Postdoc in den USA im Gebiet der molekularen und zellulären Neurowissenschaften. Er leitete danach eine neurobiologische Arbeitsgruppe an der Universität Zürich, wo 2005 die Habilitation und Ernennung zum Titularprofessor erfolgte. Seit 2006 arbeitet er an der Hauptbibliothek der Universität Zürich, zunächst als Koordinator Open Access und seit 2011 als Leiter der Abteilung Open Access.

Dr. Agathe Gebert

Dr. Agathe Gebert ist seit 2011 bei GESIS verantwortlich für Open Access und das Repositorium der Sozialwissenschaften SSOAR. Davor leitete sie die Akquise für den Volltextserver der Erziehungswissenschaften pedocs am DIPF. Frau Gebert ist ständiges Mitglied des AK Open Access der Leibniz-Gemeinschaft und der ad-hoc AG „Open Access Gold“ der Allianz. Darüber hinaus war sie Mitglied des Programmkomitees der Belgrade Open Access Conference (BOAC) 2012.

Sybille Geisenheyner

Sybille Geisenheyner (Sales Manager Central, Eastern & Northern Europe bei der Royal Society of Chemistry) betreut für die RSC in dieser Funktion Open-Access-Projekte und -Konsortien in verschiedenen Ländern.

Kai Karin Geschuhn

Kai Karin Geschuhn arbeitet an der Max Planck Digital Library in den Bereichen Lizenzmanagement und Open Access.

Katrin Große

Katrin Große ist seit 2005 Leiterin der Abteilung Bibliothek & Dokumentation am GSI Helmholtz-Zentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt.

Prof. Dr. Alexander Grossmann

Prof. Dr. Alexander Grossmann, ScienceOpen Founder and President, studied Physics at the Technical University Aachen and did his Ph.D. in Physical Chemistry at the Research Center Jülich 1996 before he left for a PostDoc position in quantum optics at T. Hänsch's group in Munich. Until 2001 he was researcher and Associate Professor in Physics at the University of Tuebingen before he decided to join publishing industry at Wiley-VCH and Wiley-Blackwell where he was responsible for their publishing program in Physics worldwide until 2007. Before he got an appointment as Professor of Publishing Management in 2013, Alexander spent five years at Springer and De Gruyter as Managing Director and Vice President Publishing, respectively.

Christian Gutknecht

Christian Gutknecht (MSc) ist Spezialist für Informationssysteme beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF) und war früher Repository Manager bei der Universität Zürich und der Universität Bern.

Simone Haas

Simone Haas betreut seit 2003 die Publikationsplattform German Medical Science bei ZB MED – Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften.

Dr. Andrea Hacker

Dr. Andrea Hacker ist Managing Editor am Exzellenzcluster „Asien und Europa im globalen Kontext” der Universität Heidelberg. Betreuung des Open-Access-Journals „Transcultural Studies“ sowie der Buchserie „Transcultural Research“. Davor: Studium Russistik und Anglistik in Konstanz, Promotion in der Slavistik an der University of California Los Angeles. Lecturer UC Santa Barbara, UC San Diego, Trinity College Dublin, Universität Tübingen.

Petra Hätscher

Petra Hätscher ist seit 2007 Direktorin des Kommunikations-, Informations-, Medienzentrums (KIM) der Universität Konstanz, in dem sie zuvor seit 1996 als stellvertretende Direktorin agiert hat. 1992-1996 war sie Leiterin der Stadtbibliothek Berlin-Kreuzberg und hat - nach ihrem Studium der Politikwissenschaft in Hannover und Berlin sowie Auslandsstudien in Westafrika - ihr Bibliotheksreferendariat in Berlin und Köln durchgeführt.

Prof. Dr. Eckhart G. Hahn

Prof. Dr. med. Eckhart G. Hahn war Gründungsdekan der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften der Universität Oldenburg 2011-2013, Dekan der Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke 2009-2011, Vorsitzender der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) 2003-2011, Schriftleiter der GMS Zeitschrift für Medizinische Ausbildung 2003-2012 und ist Master of Medical Education (Bern). 1988 bis 2009 Ordinarius für Innere Medizin im Universitätsklinikum Erlangen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Engagement für einen Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin, der sich am ärztlichen Berufsbild orientiert.

Thomas Hartmann

Thomas Hartmann ist seit 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Max Planck Digital Library (MPDL) und am Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb (MPI IP), München. Am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert er zu juristischen Fragen bei Forschungsdaten, bis 2011 war er dort wissenschaftlicher Mitarbeiter des DFG geförderten Projekts IUWIS. Seit 2012 ist er Lehrbeauftragter für Medien- und Urheberrecht, Zivil- und Wirtschaftsrecht sowie Gesellschaftsrecht an mehreren Hochschulen in Berlin, ferner im Wissenschaftsurheberrecht tätig als Dozent der beruflichen Weiterbildung an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Lambert Heller

Lambert Heller leitet seit 2013 das Open Science Lab der TIB Hannover. Er twittert unter @Lambo und beschäftigt sich als Autor und Dozent mit der Frage, wie Bibliotheken (und andere Infrastruktur-Einrichtungen) kollaborative, offene wissenschaftliche Arbeitsweisen besser unterstützen können.

Ulrich Herb

Ulrich Herb ist Referent für Open Access an der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek, freiberuflicher Wissenschaftsberater und Journalist. Er befasst sich mit Open Access, Open Science, Open Data und Wissenschaftsforschung.

Prof. Dr. Joachim Jähne

Prof. Dr. med. Joachim Jähne ist seit 1998 Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und seit 2013 auch ärztlicher Geschäftsführer am Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung in Hannover. Er ist Mitglied nationaler und internationaler Fachgesellschaften sowie Herausgeber und wissenschaftlicher Beirat von zahlreichen Fachzeitschriften. Prof. Jähne war Präsident der DGCH 2013/2014 und ist gegenwärtig deren Erster Vizepräsident.

Dr. Thomas Jung

Dr. Thomas Jung, Leitung Publikationen im Daten- und Informationszentrum am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE), studierte an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie an University of Wisconsin Madison Germanistik und Skandinavistik und ist seit 2008 am DIE u.a. Redakteur des Fachzeitschrift für Weiterbildungsforschung REPORT.

Maxi Kindling

Maxi Kindling ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der HU Berlin (IBI). Sie betreut Projekte aus den Bereichen Open Access und Forschungsdaten der Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren am Computer- und Medienservice der HU. Sie ist seit 2005 Mit-Herausgeberin des OA eJournals „LIBREAS. Library Ideas“.

Bettina Klingbeil

Bettina Klingbeil ist beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zuständig für bildungs- und forschungspolitische Grundsatzfragen.

Angelika Kutz

Angelika Kutz ist Referentin bei der TIB (Technische Informationsbibliothek) in Hannover für das Projekt SCOAP3-DH (Sponsoring Consortium for Open Access Publishing in Particle Physics - Deutsche Hochschulen). In dieser Funktion ist sie an der nationalen Koordination für die Einbindung der deutschen Hochschulen in das internationale Projekt SCOAP3 beteiligt.

Ulrike Küsters

Ulrike Küsters hat einen Hochschulabschluss in Geowissenschaften und eine berufliche Weiterbildung im Bereich Datenbankprogrammierung und Webservices absolviert. Nach jahrelanger Tätigkeit in IT- & Kommunikationsabteilungen von R&D-Abteilungen von Technologieunternehmen (Eriksson Eurolab und Philips Forschungslaboratorien), wo sie sich mit diversen Informationsservices und Publikationsdatenbanken befasste, leitet sie seit 2010 die Fraunhofer-interne Serviceabteilung für Bibliotheks- und Publikationsmanagement Fraunhofer-Online am Fraunhofer IRB in Stuttgart.

Monika Linne

Monika Linne (Soziologin, M.A.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Datenarchiv beim GESIS-Leibniz Institut für Sozialwissenschaften. Sie ist Promovendin im Bereich intraorganisationale Netzwerkanalysen und ihre Arbeitsschwerpunkte sind Forschungsdaten und Data Sharing.

Isabella Meinecke

Isabella Meinecke ist Ansprechperson für elektronisches Publizieren und Open Access in der SUB Hamburg und leitet den Open-Access-Verlag der Bibliothek Hamburg University Press. Sie ist in Arbeitsgruppen zum Thema digitales Publizieren aktiv und zurzeit Präsidentin der Association of European University Presses (AEUP).

Wolfgang Müller

Wolfgang Müller (M.A.) ist Leiter der Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF) und Gründungs-Geschäftsführer der German Medical Science - GMS gGmbH für Open-Access-Publikationen.

Dr. Martin Nissen

Dr. Martin Nissen: Abteilungsleiter Informationsdienste der Universitätsbibliothek Heidelberg, Open-Access-Beauftragter, Fachreferent für Geschichte und Klassische Philologie. Davor: Studium Geschichte, Germanistik und Anglistik in Freiburg und Dublin, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichtswissenschaften der HU Berlin, Promotion in Neuerer und Neuester Geschichte, Mitarbeiter beim Verlag Walter de Gruyter/ KG Saur in München.

Dr. Sandra Nocera

Dr. oec. Sandra Nocera ist administrative Leiterin der Swiss School of Public Health (SSPH+), Zurich, Switzerland.

Dr. Sebastian Nordhoff

Dr. Sebastian Nordhoff ist Koordinator von Language Science Press. Er ist Sprachtypologe und Webprogrammierer und hat unter anderem eine dreibändige Grammatik des Sri Lanka Malay in LaTeX geschrieben und weitere Bücher zu Grammatikschreibung, Linguistic Linked Open Data und Sprachkontakt auf Sri Lanka in LaTeX herausgegeben. Er ist Mitglied der Arbeitsgruppe “OpenData in Linguistics” der Open Knowledge Foundation.

Anja Oberländer

Anja Oberländer ist Referentin für Open Access und Elektronisches Publizieren an der Bibliothek der Universität Konstanz. Im Rahmen ihrer Tätigkeit ist sie u.a. zuständig für das Repository Management, die Koordination der Informationsplattform open-access.net, die deutsche Kontaktstelle für das EU-Projekt OpenAIRE, den Publikationsfond der Universität Konstanz sowie diverse weitere Open-Access-Projekte.

Dr. Wiebke Oeltjen

Dr. Wiebke Oeltjen ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Regionalen Rechenzentrum der Universität Hamburg. Studiert und promoviert hat sie an der Universität Bremen im Fach Informatik. Sie war in verschiedenen Projekten in den Bereichen „Content-Management“ und „elektronisches Publizieren“ tätig. Seit 2007 leitet sie die Geschäftsstelle für die Open-Source-Software „MyCoRe“.

Astrid Orth

Astrid Orth ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Gruppe Elektronisches Publizieren an der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen. Für das Projekt FOSTER leitet sie das Arbeitspaket Öffentlichkeitsarbeit und arbeitet an der Erstellung des Schulungsprogrammes mit. Davor war sie als Wissensmanagerin für die Zentrale der Fraunhofer Gesellschaft tätig.

Prof. Dr. Achim Oßwald

Prof. Dr. Achim Oßwald ist seit 1994 Professor an der FH Köln im Institut für Informationswissenschaft und lehrt im Bereich IT-Anwendungen im Bibliotheks- und Informationsbereich, insbesondere Automatisierungsprozesse im Geschäftsgang von LIS-Einrichtungen sowie Langzeitarchivierung digitaler Objekte. Er ist u.a. Studiengangsleiter des Kölner Weiterbildungsmasterstudiengangs „Bibliotheks- und Informationswissenschaft“ (MALIS).

Heinz Pampel

Heinz Pampel ist Projektmanager in der Abteilung Library and Information Services (LIS) des Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ. Dort ist er u.a. für das Projekt re3data.org - Registry of Research Data Repositories verantwortlich und in die Initiative SciForge - Publication and Citation of Scientific Software with Persistent Identifiers involviert. Darüber hinaus ist er als Consultant für das Helmholtz Open Science Koordinationsbüro der Helmholtz-Gemeinschaft tätig. Er ist er in diversen Gremien rund um das Themenfeld Open Science aktiv, u.a. im Affiliate Team von Creative Commons Deutschland.

Prof. Dr. Isabella Peters

Prof. Dr. Isabella Peters (Professorin für Web Science an der ZBW Leibniz-Informationszentrum für Wirtschaftswissenschaft und Christian-Albrechts-Universität zu Kiel) beschäftigt sich nach der Promotion in Informationswissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf insbesondere mit dem Potential von nutzergeneriertem Content für digitale Bibliotheken und qualitativen Wissenschaftsevaluation, der Social Media-Nutzung von Forschenden zum Zweck der wissenschaftlichen Kommunikation, Science 2.0 und Altmetrics.

Dr. Dirk Pieper

Dr. Dirk Pieper ist Leiter des Dezernats Medienbearbeitung der Universitätsbibliothek Bielefeld und hat die BASE-Entwicklung als Projektkoordinator maßgeblich begleitet. Er ist Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien zu den Themenfeldern E-Books, Open-Access-Strategien und Metadatenschnittstellen.

Katja Pletsch

Katja Pletsch ist seit 2013 in der Redaktion von German Medical Science bei ZB MED – Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften tätig.

Dr. Bernd Pulverer

Dr. Bernd Pulverer, Chief Editor, The EMBO Journal, Head of Scientific Publications, EMBO: Following undergraduate studies in Cambridge, Bernd received his PhD in 1992 from the Ludwig Institute for Cancer Research, London. He carried out postdoctoral research at the Ontario Cancer Institute, Toronto, the Fred Hutchinson Cancer Research Center, Seattle and at the University of Innsbruck. Bernd was associate and then senior editor at Nature from 1999 until 2002 and subsequently chief editor of Nature Cell Biology. He joined EMBO in 2009 as chief editor of The EMBO Journal and Head of Scientific Publications.

Dr. Celina Ramjoué

Dr. Celina Ramjoué works in the area of research policy at the European Commission´s Reserach Directorate-General.

Marco Recke

Marco Recke ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Verbundzentrale des GBV Digitale Bibliothek / Entwicklung. Als Biochemiker arbeitete er langjährig in der Forschung und ist seit 14 Jahren mit verschiedenen Projekten für die Verbundzentale des GBV tätig. Er ist Ansprechpartner für den Dienst OA-Statistik in der Verbundzentrale.

Dr. Torsten Reimer

Dr. Torsten Reimer ist am Imperial College London für Open Access verantwortlich. Er befasst sich seit Jahren mit digitalen Forschungsmethoden, scholarly communications und digital humanities. Zuletzt leitete er bei Jisc ein nationales Programm zur digitalen Forschungsinfrastruktur mit Themen wie Text Mining, Grid/Cloud Computing und digitale Forschungswerkzeuge.

Edith Reschke

Edith Reschke ist Diplom-Bibliothekar und seit 2003 Leiterin der Bibliothek am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf.

Martin Roos

Martin Roos, studierte Physik und Astronomie in Bochum und erwarb zusätzlich die Qualifikation zum wissenschaftlichen Dokumentar in Potsdam. Seit 2001 ist er als Fachreferent in der UB Hagen tätig. Seit der Gründung der Open-Access-Zeitschrift eleed (e-learning and education) im Jahr 2004 ist er dort auch Redaktionsmitglied.

Dr. Bodo Rödel

Dr. Bodo Rödel, sechs Jahre (Senior-)Projektmanager in einem Schulbuchverlag, seit November 2012 Leiter des Arbeitsbereichs „Publikationsmanagement/Bibliothek“ im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Dr. Anita Runge

Dr. Anita Runge ist Literaturwissenschaftlerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Zentraleinrichtung zur Förderung von Frauen- und Geschlechterforschung und zuständig für den Bereich Publikationsförderung, Leiterin des DFG-Projekts „Geschlechterforschung und Open Access“ (2010-2012); außerdem Mitglied der Stabsgruppe Internationale Netzwerkuniversität, zuständig u.a. für forschungsorientierte Lehre.

Dr. Marc Scheufen

Dr. Marc Scheufen ist Postdoctoral Fellow und Stipendiat am DFG Graduiertenkolleg "Ökonomik der Internationalisierung des Rechts" und dem Institut für Recht und Ökonomik in Hamburg. Daneben ist er derzeit wissenschaftlicher Berater der Universität Maastricht im Rahmen der Implementierung neuer Open-Access-Instrumente in den Niederlanden. Herr Scheufen ist an zahlreichen Forschungsprojekten zum Thema Open Access beteiligt, u.a. einer internationalen Fragebogenanalyse zur Untersuchung von Unterschieden in der Publikationskultur zwischen Disziplinen und Ländern. Verschiedene Veröffentlichungen von Herrn Scheufen zum Thema sind online verfügbar.

Dr. Birgit Schmidt

Dr. Birgit Schmidt koordiniert internationale und nationale Projekte und Initiativen in der Gruppe Elektronisches Publizieren an der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, mit denen Open Access und Datenmanagement in Bibliotheken unterstützt werden. In den EU-Projekten FOSTER und OpenAIREplus ist sie Mitglied im Lenkungsausschuss.

Prof. Dr. Peter M. Schneider

Prof. Dr. Peter M. Schneider leitet seit 2004 den Bereich „Forensische Molekulargenetik" am Institut für Rechtsmedizin der Universität zu Köln. Er hat an der Universität Bonn Biologie studiert und 1987 seine Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Mainz abgeschlossen. Von 1984 bis 1986 war er als "visiting research fellow" am Children's Hospital der Harvard Medical School in Boston tätig. Die Habilitation erfolgte 1996 an der Universität Mainz für das Fachgebiet Immunologie. Seit 1999 ist er im Vorstand der ISFG in verschiedenen Positionen ehrenamtlich tätig, derzeit als Schriftführer. Er ist Vorsitzender der gemeinsamen Spurenkommission der rechtsmedizinischen und kriminaltechnischen Institute, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Abstammungsbegutachtung sowie Mitglied der Gendiagnostikkommission beim Robert-Koch-Institut. Seit 2012 ist er Koordinator des EU-geförderten „European Forensic Genetics Network of Excellence – EUROFORGEN-NoE“.

Joachim Schöpfel

Joachim Schöpfel studierte Psychologie an der Universität Hamburg und ist seit 2008 Professor an der Charles-de-Gaulle-Universität Lille 3 und Direktor des dort angesiedelten Atelier National de Reproduction des Thèses (ANRT) und des GERiiCO-Labors sowie seit 2011 Leiter des nationalen Reproduktionszentrums für Dissertationen in Frankreich. Von 1991 bis 2008 war er Leiter des LIS-Bereichs am INIST-CNRS in Nancy.

Natascha Schumann

Natascha Schumann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im GESIS Datenarchiv und zuständig für Langzeitarchivierung, Zertifizierung und für den Data Sharing Service datorium. Davor koordinierte sie das Kompetenznetzwerk Digitale Langzeitarchivierung, nestor.

Dr. Irene Schumm

Dr. Irene Schumm ist nach dem Studium und der Promotion im Fach Volkswirtschaftslehre (Schwerpunkt: empirische Arbeitsmarktforschung) nun Fachreferentin für BWL und Leiterin der Abteilung Medienbearbeitung an der UB Mannheim.

Friedrich Summann

Friedrich Summann ist Leiter der LibTec der Universitätsbibliothek Bielefeld und hat bei zahlreichen digitalen Bibliotheksprojekten mitgearbeitet. Zur Zeit sind Suchumgebungen und die praktische Umsetzung des OAI-PMH-Protokolls inkl. Harvesting und Optimierung der Metadatenqualität (für BASE und OpenAIRE) Schwerpunkte seiner Arbeit.

Sabine Teichert

Sabine Teichert (Director Subscription Services & Sales Support bei EBSCO für Deutschland, Österreich und die deutschsprachige Schweiz sowie die Benelux-Länder) entwickelt Konzepte für Subscription Services für Kunden und Konsortien. Sie verfügt über exzellente Erfahrungen im Bereich Open Access, Konsortien und Lizenzierung elektronischer Inhalte sowohl in den deutschsprachigen Märkten als auch in den Märkten Osteuropas, Russlands und der GUS-Staaten. Sabine Teichert ist seit über 16 Jahren in der Informationsindustrie tätig.

Regine Tobias

Regine Tobias (Diplom-Volkswirtin) ist Fachreferentin und Leiterin der Abteilung Publikations- und Mediendienste der KIT-Bibliothek.

Ralf Toepfer

Ralf Toepfer (Dipl.-Volkswirt/Dipl.-Sozialökonom) ist stellvertretender Leiter der Abteilung Elektronisches Publizieren beim ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft, wo er als Projektmanager im Bereich Forschungsdaten und Open Access arbeitet.

Marco Trovatello

Marco Trovatello ist Wissenschaftskommunikator und arbeitet seit 1996 für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Europäische Weltraumorganisation (ESA), zu der er kürzlich wieder wechselte. Spezialisiert auf Digitale Wissenschaftskommunikation, implementierte er im DLR die Nutzung von Creative-Commons-Lizenzen und verfügt hier über umfangreiche Praxiserfahrung. Neben der Tätigkeit als Koordinator von crossmedialen Inhalten ist er auch bei ESA, einer zwischenstaatlichen Organisation mit 20 Mitgliedsstaaten, in ähnlicher Mission unterwegs.

Marco Tullney

Marco Tullney, Open-Access-Beauftragter der TIB/UB Hannover, zuvor wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin im Center für Digitale Systeme. Projekte und Arbeiten in den Bereichen Open Access, Elektronisches Publizieren, Geschlechterforschung, Überwachung.

Paul Vierkant

Paul Vierkant ist seit Anfang 2012 an der Humboldt-Universität zu Berlin als Mitarbeiter im DFG-Projekt re3data.org tätig, das den Aufbau eines Verzeichnisses für Forschungsdatenrepositorien zum Ziel hat.

Dr. Alexander Wagner

Dr. Alexander Wagner, promovierte in theoretischer Teilchenphysik an der Universität Würzburg und arbeitete dort auch am Projekt „Publikationsserver“ der Universitätsbibliothek. Von 2006-2008 absolvierte das Volontariat zur Ausbildung für den höheren Bibliotheksdienst an der TU Ilmenau; in diesem Rahmen postgraduales Fernstudium an der Humboldt Universität zu Berlin. Seit Juli 2014 arbeitet er als Fachreferent an der Zentralbibliothek des Deutschen Elektronen-Synchrotron in Hamburg.

Sebastian Weindel

Sebastian Weindel (Studium der Volkswirtschaftslehre (Diplom) 2005–2012 mit Schwerpunkten auf Währungspolitik und Ökonometrie) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der UB Mannheim für das DFG-Projekt Aktienführer-Datenarchiv.

Michael Weller

Michael Weller (Rechtsanwalt) war 2007 Mitgliedes des Porting-Teams bei Portierung der Creative Commons-Lizenzen in der Version 3.0 DE. Er ist seit 2008 Geschäftsführer der Europäischen EDV-Akademie des Rechts gGmbH in Merzig/Saar und betreut dort unter anderem das Projekt „remus – Rechtsfragen von Multimedia und Internet in Schule und Hochschule“.

Prof. Dr. Moritz Wente

Prof. Dr. med. Moritz Wente, MBA, ist seit 2009 Chief Medical Officer der Aesculap AG in Tuttlingen, einer Sparte der B. Braun Melsungen AG. Er war zuvor Mitarbeiter der Chirurgischen Universitätsklinik in Heidelberg und dort im Studienzentrum der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) aktiv.

Christian Woll

Christian Woll, 2004 Abschluss als Diplom-Bibliothekar an der FH Köln, 2011 Master in Library and Information Science (MALIS) an der FH Köln, seit November 2005 als Dokumentar und Bibliothekar im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) tätig, seit Oktober 2012 Teamleitung „Bibliothek und Dokumentation“.

Gabriele Wollnik-Korn

Gabriele Wollnik-Korn, Diplom-Bibliothekarin, ist Mitarbeiterin der ZB MED – Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften mit langjähriger Erfahrung als Leiterin der Katalogisierung und der Volltextversorgung. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte waren die Fachinformation als auch die Mitarbeit im Projekt Fachportal GREENPILOT. Seit August 2013 betreut sie bei der ZB MED den Bereich Forschungsdaten mit dem Fokus auf Lebenswissenschaften und ist u.a. für die Vergabe von persistenten Identifikatoren (DOI) zuständig.

Dr. Philipp Zumstein

Dr. Philipp Zumstein hat an der ETH Zürich Mathematik studiert und anschließend in Informatik promoviert. Er arbeitet jetzt an der UB Mannheim als Fachreferent für diese beiden Fächer. Zusätzlich arbeitet er in IT-Abteilung insbesondere an Programmierprojekten.