Call for Posters

Open-Access-Tage 2015

Zürich, 7.-8. September 2015
*******************************

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

für alle Kurzentschlossenen gibt es eine Verlängerung des Call for Posters bis 13.7.2015.

am 7.-8. September 2015 finden die 9. Open-Access-Tage in Zürich statt. Die Konferenz wird von der Hauptbibliothek der Universität Zürich in Kooperation mit der Informationsplattform open-access.net ausgerichtet.

Dieses Jahr liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Posterausstellung, die innerhalb des Programms einen besonderen Platz bekommt, so dass alle Poster hinreichend erläutert und gesehen werden können: Alle ausgewählten Poster werden während der Konferenz sehr kurz in einer Plenums-Session wie auch im Rahmen einer ausführlichen Poster-Session vorgestellt. Die Beiträge können aktuelle Forschungsergebnisse oder Projekte zu Open Access umfassen. Die Poster sollten im Format DIN A0 sein. Die Einreichungen unterliegen einem Auswahlverfahren, in dem neben inhaltlichen Aspekten auch die Umsetzung als Poster berücksichtigt wird (klare Struktur, Aussagekraft, Lesbarkeit, innovative Umsetzung). Das beste Poster wird am Ende der Open-Access-Tage ausgezeichnet. Die Tagungssprache der Open-Access-Tage 2015 ist Deutsch. Beiträge sind aber auch in englischer Sprache möglich.

Bitte schicken Sie Ihr fertiges Poster (keine Abstracts) als Datei unter dem Betreff  "Poster für Open-Access-Tage 2015" bis zum 13. Juli 2015 (12 Uhr) an oat@hbz.uzh.ch. Alle fristgerecht eingereichten Beiträge werden vom Programmkomitee begutachtet. Im Falle der Annahme durch das Programmkomitee muss das Poster unter der Lizenz Creative Commons Attribution 4.0 (CC BY 4.0) publiziert werden. Wir bitten Sie, ggf. nötige Rechteklärungen vorgängig durchzuführen.

Der Aufruf zur Einreichung von Beiträgen richtet sich insbesondere an Open-Access-Professionals, WissenschaftlerInnen, MitarbeiterInnen in Bibliotheken, wissenschaftlichen Einrichtungen und Förderorganisationen, in Verlagen und anderen Wirtschaftsunternehmen sowie an weitere DienstleisterInnen im wissenschaftlichen Forschungs- und Kommunikationsprozess.

Wir weisen darauf hin, dass es für Produkte und Dienstleistungen zu Open Access ein extra Messesegment geben wird.

Teilnahmegebühr:
Für erfolgreiche Einreichungen werden Teilnahmeplätze reserviert, für welche die regulären Anmeldegebühren anfallen. Es wird erwartet, dass die Poster-Autor/innen zur Vorstellung anwesend sind.

Weitere Informationen zu den Open-Access-Tagen 2015 finden Sie auf der Informationsplattform open-access.net unter: http://open-access.net/community/open-access-tage/open-access-tage-2015-zuerich/

Programmkomitee 2015:
·    Ursula Arning (ZB MED)
·    Daniel Beucke (Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen)
·    Gernot Deinzer (Universitätsbibliothek Regensburg)
·    Christian Fuhrer und André Hoffmann (Hauptbibliothek der Universität Zürich)
·    Agathe Gebert (GESIS)
·    Kai Geschuhn (MPDL)
·    Christian Gutknecht (Schweizer Nationalfonds, SNF)
·    Tina Klages und Claus Spiecker (Fraunhofer-Gesellschaft)
·    Isabella Meinecke (SUB Hamburg)
·    Katja Mruck (Freie Universität Berlin)
·    Anja Oberländer (Bibliothek der Universität Konstanz)
·    Nora Schmidt (Universität Wien)
·    Paul Schultze-Motel (Helmholtz-Gemeinschaft)
·    Olaf Siegert (Leibniz-Gemeinschaft)
·    Marco Tullney  (Technische Informationsbibliothek und Universitätsbibliothek Hannover (TIB/UB))
·    Dirk Verdicchio (Universitätsbibliothek Bern)