Dr. Janneke Adema

Janneke Adema is a Research Fellow at the Centre for Disruptive Media at Coventry University (UK). Her research focuses on experimental publishing, radical open access, the material-discursive practices of scholarly research and communication, book history, media studies, and critical theory. (ORCID: 0000-0001-7681-8448)

Dr. Ursula Arning

Ursula Arning studierte Bibliothekswesen, Spanien- und Lateinamerikastudien, Deutsch als Fremdsprache, Pädagogik und ev. Theologie in Stuttgart, Bielefeld und Ecuador. Promoviert hat sie zur argentinischen Literatur am International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC). Nach siebenjähriger Berufserfahrung als Leiterin der Bibliothek des Goethe-Instituts Córdoba und als Lehrbeauftragte und Referentin an der FAU Erlangen, leitet sie seit 2013 den Programmbereich Open-Access-Publizieren und -Beraten, dessen Arbeiten im Open-Access-Portal PUBLISSO münden.

Silvia Ballhause

Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Quedlinburg

Margo Bargheer

Margo Bargheer ist gelernte Grafikerin und Medienwissenschaftlerin. Sie leitet die Gruppe „Elektronisches Publizieren" an der SUB Göttingen, die neben Projekten wie OpenAIRE+ etablierte Services wie den Universitätsverlag Göttingen, E-Diss, Repositorien sowie die COAR-Geschäftsstelle umfasst.

Silke Bellanger

Silke Bellanger leitet aktuell den Bereich Forschungsunterstützung der UB Basel. Sie ist Soziologin mit einem Faible für Wissenschafts- und Technikforschung und seit mehr als zehn Jahren in wissenschaftlichen Bibliotheken tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Open Access, Forschungsdatenmanagement und Informationskompetenz.

Aline Bergert

Aline Bergert ist E-Learning Koordinatorin der TU Bergakademie Freiberg und hat die medi- enpädagogische Beratung im Projekt OERsax inne.

Roland Bertelmann

Roland Bertelmann leitet die Bibliothek des Wissenschaftsparks Albert Einstein und ist verantwortlich für das Helmholtz Open Science Koordinationsbüro. Er ist Mitglied im Nationalen Open Access Kontaktpunkt OA2020-DE. (ORCID: 0000-0002-5588-0290)

Dr. Andrea Bertino

Dr. Andrea Bertino studierte Philosophie in Genua (Italien) und wurde in Greifswald promoviert. Als DAAD- und DFG-Stipendiat sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter lehrte und forschte er auf den Gebieten der praktischen Philosophie und der Geschichte der Philosophie,  zunächst an der Universität Greifswald und dann an der Universität Regensburg. Seit 2017 arbeitet er als Project Manager (HIRMEOS) an der SUB Göttingen.

Daniel Beucke

Daniel Beucke ist Projektmitarbeiter an der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen und dort in verschiedenen Projekten zu den Themen Elektronisches Publizieren und Forschungsinformationssysteme aktiv.

Eliane Blumer

Universität Genf

Susanne Blumesberger

Susanne Blumesberger studierte Publizistik Kommunikationswissenschaft und Germanistik sowie den Studiengang Library and Information Studies. Seit 2007 ist sie an der UB Wien tätig und verantwortlich für das Repositorium der Universität Wien. Derzeit hat sie die Leitung der Abteilung Phaidra Unidam inne. Zahlreiche Beiträge in in- und ausländischen Fachzeitschriften sowie Vorträge und Tagungen zu den Themen: Repositorien, Open Science, Frauenbiografieforschung, Exil/Emigration, Kinder- und Jugendliteratur. Vorsitzende der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (ÖG-KJLF).

Margot Böse

Prof. Dr. Margot Böse ist seit 1992 Professorin für Physische Geographie mit dem Schwerpunkt Quartärforschung an der Freien Universität Berlin. Von 2007 bis 2015 war sie Präsidentin der Deutschen Quartärvereinigung (DEUQUA). Seit 2016 ist sie Editor-in-chief von: E&G Quaternary Science Journal.

 

Elke Brehm

Elke Brehm ist Fachreferentin für Rechtswissenschaften, Referentin für Rechtsangelegenheiten für Nicht-textuelle Materialien und Datenschutzbeauftragte der TIB Hannover. (ORCID: 0000-0001-8224-7047)

Dr. Christoph Bruch

Dr. Christoph Bruch ist für das Helmholtz Open Access Koordinationsbüro tätig. Er studierte Politikwissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main und an der Freien Universität Berlin. Zu seinen früheren beruflichen Stationen zählen die Freie Universität Berlin, das Deutsche Institut für Urbanistik und die Max-Planck-Gesellschaft. Für den laufenden post-Gipfel-Prozess des UN Weltgipfels zur Informationsgesellschaft wurde er von der UNESCO als lead moderator für das Thema "Sicherung wissenschaftlicher Daten" berufen. In ehrenamtlicher Funktion gehört er Vorständen oder Beiräten mehrerer NGOs an: z.B. Aktionsbündnis "Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft", EURALO-ICANN At Large Europe, European Network for Copyright in support of Education and Science.

Eva Bunge

Eva Bunge ist stellvertretende Leiterin der Bibliothek des Deutschen Museums in München.

Esther Chen

Esther Chen ist Leiterin der Bibliothek am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin.

Manuela Christen

Manuela Christen hat Philosophie an der Universität Zürich studiert, arbeitet als wissenschaftliche Bibliothekarin an der ETH-Bibliothek und ist dort zuständig für die Lizenzierung elektronischer Ressourcen.

Stephanie Dawson

Stephanie Dawson ist in Kalifornien aufgewachsen und hat Biologie an der Yale University studiert. Sie arbeitete am Fred Hutchinson Cancer Research Center in Seattle und am MPG Friedrich Miescher Laboratory Tübingen bevor sie das Forschungsfeld änderte und an der University of Washington im Fach Germanistik promovierte. Von 2001-2012 war sie beim Verlag De Gruyter Berlin in verschiedenen Positionen tätig und dabei u.a. für Bücher und Zeitschriften aus den Bereichen Biologie und Chemie zuständig. Seit 2013 ist sie CEO bei ScienceOpen.

Saskia de Vries

Sampan – academia and publishing, Leiden/NL

Patrick J. Droß

Patrick J. Droß hat Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität in Berlin studiert. Seit 2011 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Nach einer Forschungstätigkeit zum zivilgesellschaftlichen Engagement ist er seit 2014 in der Bibliothek und seit 2016 im Forschungsdatenmanagement beschäftigt. Er arbeitet u.a. im SowiDataNet-Projekt und ist der Datenschutzbeauftragte des WZB.

Prof. Martin Paul Eve

Professor Martin Paul Eve, PhD, is Professor of Literature, Technology and Publishing at Birkbeck, University of London. A well-known figure in the open-access community, he is the author of the open-access Cambridge University Press book: Open Access and the Humanities. Contexts, Controversies and the Future. He is also a founder of the Open Library of Humanities.

Dr. Sven Fund

Sven Fund ist Geschäftsführer von Knowledge Unlatched. Zuvor arbeitete er, nach dem in Münster, Berlin und St. Louis, bei Bertelsmann, SpringerNature und bei De Gruyter. Fund interessiert sich für innovative Geschäftsmodelle im wissenschaftlichen Publizieren und arbeitet an der Schnittstelle zwischen etablierten Organisationen und Startups.

Juan Gorraiz

Juan Gorraiz studierte Physik an der Universität Madrid und promovierte schließlich an der Universität Wien. Er ist Leiter der Dokumentenlieferservices an der Zentralbibliothek für Physik sowie Leiter der Abteilung Bibliometrie und Publikationsstrategien der Universität Wien. Er beschäftigt sich seit 1992 mit bibliometrischen Analysen und Studien und vermittelt dieses Wissen auch im Universitätslehrgang "Library and Information Studies". Er ist außerdem Steering committee Member und Vortragender in der European Summer School for Scientometrics (esss).

Maxie Gottschling

Maxie Gottschling ist Projektmitarbeiterin an der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen. Seit 2010 arbeitet sie dort in verschiedenen Projekten und Initiativen zum Thema Open Access und Elektronisches Publizieren, u. a. für die Confederation of Open Access Repositories (COAR e.V.).

Alexander Grossmann

Alexander Grossmann ist Professor für Verlagsmanagement an der HTWK in Leipzig nachdem er 12 Jahre bei verschiedenen internationalen Fachverlagen in der Geschäftsführung tätig war. Als Gründer von ScienceOpen entwickelt er seit vier Jahren mit Kollegen in Boston, Berlin und Budapest eine offene Plattform zur Vernetzung von Forschungspublikationen.

Christian Gumpenberger

Christian Gumpenberger ist Veterinärmediziner und Absolvent des postgradualen Masterstudiengangs "Library and Information Studies". Er war Leiter der Benutzungsabteilung und des Wissenschaftlichen Informationsdienstes an der Universitätsbibliothek der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Head of Novartis Knowledge Center, Global Project Manager für das Novartis Institutional Repository Projekt sowie Open Access Champion bei Novartis. Weiters führte er ein eigenes Unternehmen im Bereich Information Consulting mit speziellem Fokus auf neue Trends in der wissenschaftlichen Kommunikation wie Open Access. 2013 war er Programme Chair der "14th International Society of Scientometrics and Informetrics Conference" 2013 in Wien. Er ist zurzeit stellvertretender Leiter der Abteilung Bibliometrie und Publikationsstrategien der Universität Wien sowie Koordinator des Forums Universitätsbibliotheken Österreich (ubifo).

Angela Hammer

Angela Hammer betreut an der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena (ThULB) die Fachreferate Geschichte und Volkskunde und ist Ansprechpartnerin für die Bereiche Elektronisches Publizieren und Open Access. Sie ist Open-Access-Beauftragte der Bibliothek.

Prof. Dr. Michael Hengartner

Michael O. Hengartner ist seit 2014 Rektor der Universität Zürich. Der schweizerisch-kanadische Doppelbürger wuchs in Québec City auf und studierte dort an der Université de Laval Biochemie. Er promovierte 1994 am Massachusetts Institute of Technology im Labor von Nobelpreisträger H. Robert Horvitz. Danach leitete er bis 2001 eine Forschungsgruppe am Cold Spring Harbor Laboratory in den USA. Im Jahr 2001 wurde er auf die neu eingerichtete Ernst-Hadorn-Stiftungsprofessur am Institut für Molekulare Biologie der Universität Zürich berufen. Von 2009 bis 2014 war er Dekan der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich. Michael Hengartner absolvierte einen Executive MBA an der IMD Lausanne und wurde für seine bahnbrechende Forschung zur molekularen Basis der Apoptosis mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt; unter anderem erhielt er 2006 den Nationalen Latsis Preis der Schweiz. 2010 wurde ihm der Lehrpreis (Credit Suisse Award for Best Teaching) der Universität Zürich verliehen.

Dr. Ulrich Herb

Ulrich Herb arbeitet an der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek. Außerdem ist er Wissenschaftsberater und Open-Access-Beauftragter der Universität des Saarlandes.

Olaf Hering

Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Quedlinburg

Sebastian Horlacher

Sebastian Horlacher ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt OERsax sowie Promovend an der Juniorprofessur für Bürgerliches Recht, Immaterialgüterrecht, insbesondere Urheberrecht sowie Medien und Datenschutzrecht.

Herbert Hrachovec

Herbert Hrachovec betreut die Philosophiesektion auf open-access.net und administriert ein Open-Access-Archiv für Philosophie: sammelpunkt.philo.at. Er arbeitet schwerpunktmäßig zu Analytischer Philosophie, Ludwig Wittgenstein und Medienphilosophie.

Dr. Andreas Hübner

Im Open-Access-Büro Berlin bringt Andreas Hübner vor allem Expertise für Open Access in den Themenfeldern natur- und lebenswissenschaftlicher Textpublikationen und Forschungsdaten ein. Außerdem ist er im Fachinformationsdienst „Geowissenschaften der festen Erde“ tätig, zuvor hat er im Helmholtz Open Science Koordinationsbüro gearbeitet.


Anja Hühnlein

Anja Hühnlein hat an der FH Weihenstephan und der TU München Gartenbau studiert. Anschließend bearbeitete sie ein Projekt am Julius Kühn-Institut Queldinburg (JKI)  zum quantitativen Nachweis von Kartoffelviren, das im Jahr 2016 zugleich Thema ihrer Dissertation an der Leibniz-Universität Hannover wurde. Seit 2010 ist sie am Informationszentrum und der Bibliothek am Julius Kühn-Institut tätig und betreut dort als Editorin mehrere Open-Access-Zeitschriften, die über eine eigene Installation des Open Journal Systems gehostet werden. In ihrer Funktion als Sprecherin des wissenschaftlichen Nachwuchses am JKI unterstützt Anja Hühnlein besonders junge Forscherinnen und Forscher bei der Zweitverwertung von Publikationen.

Beat Immenhauser

Beast Immenhauser studierte Geschichte, Germanistik und klassische Archäologie in Bern und an der UC Berkeley und wurde im Frühjahr 2005 in mittelalterlicher Geschichte an der Universität Bern promoviert. Beat Immenhauser lebt in Bern und arbeitet seit 2006 bei der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften, wo er als stellvertretender Generalsekretär u.a. die Geschäftsfelder "Digital Humanities" und "Forschungsinfrastrukturen" betreut.

Najko Jahn

Najko Jahn arbeitet als Scholarly Communication Analyst an der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen.

Alexandra Jobmann

Alexandra Jobmann hat Bibliothekswesen und Informations- und Datenmanagement studiert. Von April 2011 bis Juli 2017 war sie Bibliotheksleiterin am IPN Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik und gleichzeitig die Open Access Beauftragte des Instituts. Seit August 2017 ist sie als Projektmitarbeiterin im Nationalen Open Access Kontaktpunkt OA2020-DE für die Kommunikation zuständig.

Ulrike Kändler

Ulrike Kändler ist Historikerin und Mitarbeiterin im Bereich Publikationsdienste der Technischen Informationsbibliothek (TIB) - Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften in Hannover. Ihr Schwerpunkt ist Open-Access-Finanzierung

Vanessa Kapfer-Gördes

FIZ AutoDoc, Content & Dienstleistungen

Matthias Graf von Kielmansegg

Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg, Bonn und Göttingen. Von 1996 bis 1999 Senatskanzlei Berlin, von 1999 bis 2005 Planungsgruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, seit 2001 deren Leiter. 2005 Wechsel ins Bundeskanzleramt und dort bis 2010 Leiter des Stabes Politische Planung, Grundsatzfragen und Sonderaufgaben. 2010 bis Januar 2014 Gruppenleiter im Bundeskanzleramt für die Bereiche Familien-Senioren-Frauen-Jugend, Bildung und Forschung, Angelegenheiten der Neuen Länder, Demographischer Wandel, Kirchen und Religionsgemeinschaften. Seit Februar 2014 Leiter der Abteilung Grundsatzfragen, Strategie, Digitaler Wandel im Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Anja Konopka

Anja Konopka, Dipl. -Bibliothekarin, Studium der Germanistik und Geschichte an der Universität Heidelberg, Redakteurin im Duden-Verlag 1999-2013, seit 2013 UB Heidelberg,
Projektkoordinatorin, Redakteurin und Lektorin in der Abteilung Publikationsdienste /  Heidelberg University Publishing (heiUP)

Dr. Uwe Konrad

Uwe Konrad ist Leiter der Zentralabteilung „Informationsdienste und Computing“ des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf. In dieser Funktion ist er für die IT-Infrastruktur, für die wissenschaftliche Bibliothek und die Unterstützung der wissenschaftlichen Institute auf dem Gebiet der „Computational Science“ verantwortlich. Er ist u.a. seit 2010 Mitglied der Schwerpunktinitiative „Digitale Information“ der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen und arbeitet in der „Ad-hoc Arbeitsgruppe Wissenschaftliche Software“ dieser Initiative mit.  

Andreas Krausz

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek, Göttingen

Michael Kusche

Michael Kusche ist Projektmitarbeiter im DFG-Projekt *metrics und ist für den Bereich der Technik-Analyse verantwortlich. Dieser umfasst eine Onlinesuche für Aggregatoren, ausführliche Tests der Softwareprodukte sowie die Anpassung und Weiterentwicklung der dann ausgewählten Software.

Jasmin Lange

Jasmin Lange ist als Director Business Development bei Brill für die Umsetzung der OA Strategie zuständig. Brill wurde vor 334 Jahren im niederländischen Leiden gegründet und ist spezialisiert auf die Veröffentlichung von Büchern, Zeitschriften und Nachschlagewerken in den Geistes-, Rechts- und Sozialwissenschaften.

JProf. Dr. Anne Lauber-Rönsberg

Anne Lauber-Rönsberg ist Juniorprofessorin am Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Medienrecht der TU Dresden. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Urheber-, Persönlichkeits- und Datenschutzrecht.

Diana Lindner

Diana Lindner ist Studentin des Masterstudiengangs Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der Technischen Hochschule Köln und Mitarbeiterin der Abteilung Computational Social Science bei GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, wo sie sich im Team Social Analytics and Services mit dem Thema Bibliometrie beschäftigt.

Felix Lohmeier

Felix Lohmeier ist seit 2016 als freier IT-Berater tätig. Zuvor war er Leiter der IT-Abteilung der SLUB Dresden. Er engagiert sich in den Initiativen Open Library Badge, Bibcast und Informationspraxis für mehr Offenheit im Bibliothekswesen. (ORCID: 0000-0003-3375-4362)

Isabella Meinecke

Isabella Meinecke leitet den Open-Access-Verlag der SUB Hamburg, Hamburg University Press, und ist Ansprechparterin für elektronisches Publizieren. Sie ist Open-Access-Beauftragte der Bibliothek.

Dr. Bernhard Mittermaier

Bernhard Mittermaier hat Chemie (Diplom) und Bibliotheks- und Informationswissenschaft (M.A.) studiert und in Analytischer Chemie promoviert. Er leitet die Zentralbibliothek des Forschungszentrums Jülich und ist Mitglied im Steuerungsgremium der Allianz-Initiative „Zukunft der Digitalen Informationsversorgung“, in der Projektgruppe und dem Verhandlungsteam von DEAL sowie im Nationalen Open Access Kontaktpunkt OA2020-DE (stellv. Leiter). (ORCID: 0000-0002-3412-6168)

Dr. Ralph Müller-Pfefferkorn

Ralph Müller-Pfefferkorn leitet die Abteilung "Verteiltes und Datenintensives Rechnen" des Zentrums für Informations­dienste und Hochleistungs­rechnen (ZIH) der Technischen Universität Dresden. Schon seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit den vielfältigen Aspekten des Umgangs mit Daten. Seine Beratungsschwerpunkte liegen bei Konzeptionen, Datenmanagement, Software-Werkzeugen, Archivierung und Publikation von Daten. (ORCID: 0000-0001-8719-5741)

Julian Naujoks

Julian Naujoks hat Politik- und Kulturwissenschaften an der Freien Universität Berlin und an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder studiert. Seit 2009 arbeitet er am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Dort war er in der Bibliothek beschäftigt und ist seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsdatenmanagement, wo er u.a. in das SowiDataNet-Projekt involviert ist. Er ist zugleich Doktorand in Frankfurt/Oder und an der Université Paris-Sorbonne.

Alexander Naydenov

Alexander Naydenov hat 2016 zusammen mit Dr. André Gaul PaperHive gegründet. Er ist in Bulgarien aufgewachsen und hat einen Bachelor in Volkswirtschaftslehre (Universität Mannheim) und einen Master in Wirtschaftsinformatik (Humboldt-Universität zu Berlin). Alexander Naydenov ist der Gründer von Where Ideas Find their Home, dem größten Social-Entrepreneurship-Inkubator in Osteuropa.

Dr. Janna Neumann

Janna Neumann ist Fachreferentin für Chemie und bearbeitet das Thema Forschungsdatenmanagement in Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität Hannover. Zudem ist sie in verschiedenen Gremien zum Thema Forschungsdaten tätig. (ORCID: 0000-0002-0161-1888)

Dr. Sebastian Nordhoff

Sebastian Nordhoff studierte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik in Köln. Er machte seinen Master über eine Sprache aus Paraguay und promovierte über Sri Lanka Malay. Er arbeitet an der Schnittstelle von Linguistik und digitalen Medien hat u.a. das Buch "Linked Data in Linguistics" mitherausgegeben und die Referenzplattform glottolog.org konzipiert. Seit 2014 ist er der Koordinator von Language Science Press.

Dr. Anja Oberländer

Anja Oberländer ist Referentin für Open Access und Elektronisches Publizieren an der Universität Konstanz. Im Rahmen dessen ist sie u.a. zuständig für die Koordination der Informationsplattform open-access.net, die deutsche Kontaktstelle für das EU-Projekt OpenAIRE, den Publikationsfonds der Universität Konstanz sowie diverse weitere Open-Access-Projekte.
Sie hat an der Universität Dortmund Wirtschafts- und Sozialwissenschaften studiert und an der Bergischen Universität Wuppertal im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften promoviert.

Astrid Orth

Astrid Orth ist Mitarbeiterin an der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen. Sie leitet das DFG-Projekt *metrics und ist inhaltlich verantwortlich für den Bereich Community Vernetzung. Außerdem ist sie gemeinsam mit Paul Needham (University of Cranfield, UK) Leiterin der Interest Group Open Metrics der Confederation of Open Access Repositories (COAR e.V.).

Elmar Pichl

Elmar Pichl studierte Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität.Von 1997 bis 2000 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Öffentliches Recht an der Karl-Franzens-Universität in Graz. 1999 hatte er zudem die Leitung der Flüchtlings- bzw. Wiederaufbauprogramme von World University Service Austria in Tetovo/Mazedonien bzw. Prishtina/Kosovo inne. Von 2000 bis Anfang 2007 war Elmar Pichl in unterschiedlichen Funktionen in der ÖVP-Bundespartei tätig; zuletzt als Leiter der Abteilung Politik. Von 2007 bis 2010 war er Kabinettschef im Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMWF). Zwischen Dezember 2010 und Juli 2013 war Elmar Pichl Bereichsleiter und stv. Sektionsleiter, 2013 wurde er zum Leiter der Hochschul-Sektion im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft bestellt.

Dirk Pieper

Dirk Pieper hat Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre studiert und ist Stellvertretender Direktor der Universitätsbibliothek Bielefeld. Er ist in zahlreiche Open-Access-Projekte involviert und leitet den Nationalen Open Access Kontaktpunkt OA2020-DE.

Monika Pohlschmidt

Monika Pohlschmidt studierte Bibliothekswesen, Germanistik, Pädagogik und Philosophie und ist Leiterin der Bibliothek und Ansprechpartnerin für Open-Access-Publikationen des Instituts für Deutsche Sprache (IDS) in Mannheim.

Steve Reding

Steve Reding hat an den Universitäten Luxemburg und Wien Deutsche Philologie und Geschichte studiert. Derzeit absolviert er den Masterstudiengang Science and Technology Studies an der Universität Wien. Er ist seit 2008 Mitarbeiter an der Universitätsbibliothek Wien. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Research Infomation Systems und Szientometrie.

Dr. Torsten Reimer

Torsten Reimer ist Scholarly Communications Officer am Imperial College London. Er ist verantwortlich für Entwicklung und Umsetzung der universitären Strategie zur Wissenschaftskommunikation - mit dem Ziel, den wissenschaftlichen Output (Publikationen, Daten, Code etc.) von 4000 Forschern online frei zugänglich zu machen. Vor dieser Tätigkeit hat sich Dr. Reimer bei Jisc, King's College London sowie der LMU und BSB München mit Digital Humanities, e-Research und Wissenschaftskommunikation befasst. Ende Oktober 2016 wird er als Head of Research Services in das Strategic Leadership Team der British Library wechseln.

Christina Riesenweber

Christina Riesenweber ist Projektmitarbeiterin von OJS-de.net am Center für Digitale Systeme der Freien Universität Berlin. Im Rahmen von OJS-de.net ist sie verantwortlich für Projektkoordination, Öffentlichkeitsarbeit und Redaktionsberatung. Für die Freie Universität Berlin arbeitet sie darüber hinaus in den Bereichen E-Publishing und Open Access.

Dr. Tony Ross-Hellauer

Tony Ross-Hellauer is Scientific Manager for the OpenAIRE2020 project at Georg-August-University Göttingen. He has a PhD in information studies (University of Glasgow, 2012), in addition to MA (philosophy) and MSc (information and library studies) degrees. He is an enthusiastic advocate of Open Access and Open Science whose research interests include institutional repositories, metadata and information retrieval, as well as the philosophy and history of technology.

Stefan Schmeja

Stefan Schmeja ist Astrophysiker. Er arbeitet derzeit im Bereich Publikationsdienste der Technischen Informationsbibliothek (TIB) - Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften in Hannover. Sein Schwerpunkt liegt auf dem Gebiet Open-Access-Beratung.

Dr. Jasmin Schmitz

Jasmin Schmitz ist promovierte Informationswissenschaftlerin. Während der Promotion war sie an der Universität Düsseldorf als Projektmitarbeiterin und Lehrbeauftragte für Schutzrechtsinformationen und Information Retrieval tätig. Sie hat zudem als Datenbanktrainerin für einen Wissenschaftsverlag gearbeitet sowie als Projektkoordinatorin in einem außeruniversitären Forschungsinstitut im Bereich Bibliometrie. Bei ZB MED ist sie zuständig für die Open-Access-Publikationsberatung

René Schneider

René Schneider arbeitete als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Angewandte Sprachwissenschaft der Universität Hildesheim in den Studiengängen Internationales Informationsmanagement (IIM) und Informationsmanagement / Informationstechnologie (IM/IT). Seit 2006. Seit 2006 ist er Professor und Koordinator des bilingualen Studiengangs (Französisch - Deutsch) der Abteilung Information und Dokumentation der Fachhochschule Genf (HEG-GE).

Dagmar Schobert

Dagmar Schobert leitet seit 2013 die Abteilung Universitätsverlag/Hochschulschriften/Open Access der Universitätsbibliothek der TU Berlin.

Dr. Paul Schultze-Motel

Paul Schultze-Motel ist seit 2010 im Open Science Koordinationsbüro der Helmholtz-Gemeinschaft am Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ in Potsdam tätig. Er hat zuvor im Wissenschaftsmanagement am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin Berlin-Buch und an der Technischen Universität Berlin sowie im Bereich elektronisches Publizieren bei mehreren Schulbuchverlagen gearbeitet. Er ist Biologe und hat an der Freien Universität Berlin promoviert.

Lucia Sohmen

Lucia Sohmen ist Mitarbeiterin im Open Science Lab an der TIB Hannover. Sie studierte Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2017 ist sie an der TIB verantwortlich für das NOA Projekt. Ihre Hauptaufgaben sind die Erstellung eines Datenmodells, Text Mining sowie das Beschaffen aller benötigten Rohdaten.

Ulrike Stahl

 Ulrike Stahl studierte von 1994-2003 in Jena, Bergen und Svalbard Biologie mit Spezialisierung auf Ökosystemforschung und Meeresökologie. Anschließend arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Westfälischen-Wilhelmsuniversität-Münster. Von 2008 bis 2014 promovierte sie im Fachbereich Ökologie und veröffentlichte einen Teil ihrer Ergebnisse 2012 OpenAccess. In darauffolgenden PostDoc-Projekten am MPI für Biogeochemie in Jena arbeitete sie an der Entwicklung eines Thesaurus für funktionelle Pflanzenmerkmale mit, um diesbezügliche Messdaten auffindbar und  kompatibel für "Linked-Open-Data" Anwendungen zu machen. Seit Mai 2016 arbeitet sie am Julius Kühn-Institut (JKI) und koordiniert dort Fragen zum Forschungsdatenmanagement. Dazu gehörte die Entwicklung einer Datapolicy für das JKI, die Veröffentlichung von Forschungsdaten der WissenschaflterInnen und Beratung dazu im OpenAccess Repositorium "OpenAgrar". Außerdem unterstützt sie WissenschaftlerInnen bei Gründung und Umsetzung von eigenen OpenAccess Datenjournalen mittels Open Journal System (OJS).

Sabine Stummeyer

Sabine Stummeyer arbeitet an der TIB-Hannover. Berufsbegleitend absolvierte sie ein Bachelorstudium im Bereich Informationsmanagement/Interessenschwerpunkt Open Educational Resources und Bibliotheken. Ihre Bachelorarbeit trägt den Titel „Open Educational Resources als neue Aufgabe für Wissenschaftliche Bibliotheken“.

Friedrich Summann

Friedrich Summann ist Leiter der Libtec - „Bibliothekstechnologie und Wissensmanagement“ an der Universitätsbibliothek Bielefeld und einer der Herausgeber der COAR Interoperability Roadmap.

Marco Tullney

Marco Tullney leitet den Bereich Publikationsdienste der Technischen Informationsbibliothek (TIB) und koordiniert deren Open-Access-Aktivitäten. (ORCID: 0000-0002-5111-2788)

Dennis Twardy

Dennis Twardy ist Projektmitarbeiter von OJS-de.net am Center für Digitale Systeme der Freien Universität Berlin. Im Rahmen von OJS-de.net koordiniert er die Arbeit der Projektpartner, berät Redaktionen in technischen Fragen und ist verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit des Projektes.

Dr. Dirk Verdicchio

Dirk Verdicchio studierte Soziologie in Freiburg i.Br., war Stipendiat am DFG-Graduiertenkolleg „Technisierung und Gesellschaft“ an der TU Darmstadt und promovierte 2009 in Basel mit einer Arbeit zur Wissenschaftskommunikation. Seit 2012 koordiniert er die Open-Access-Aktivitäten an der UB Bern und leitet seit 8/2015 die neu gegründete Fachstelle Open Access & Wissenschaftskommunikation. (ORCID: 0000-0001-7297-9009)

Michaela Voigt

Michaela Voigt ist Open-Access-Bibliothekarin an der Technischen Universität Berlin.

Viola Voß

Viola Voß ist an der Universitäts- und Landesbibliothek Münster für die Fachreferate der modernen Philologien und die Institutsbibliotheken des philologischen Fachbereichs der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster zuständig, zudem gehört sie zum Team der Open-Access-Ansprechpartner für die WWU.

Prof. Frank Welz

Frank Welz (Universität Innsbruck) studierte Soziologie, Philosophie, Psychologie und Geschichte an der Universität Freiburg i.Br., lehrte und forschte in vielen Ländern und begann Ende der 1990er Jahre mit IKT-Projekten im Bereich der Hochschullehre. Frontal mit der Open-Access-Frage konfrontiert wurde er allerdings erst mit seiner Wahl zum Präsidenten der 2800 Mitglieder-starken European Sociological Association im August 2015. Wenn, dann hat es die größte Fachgesellschaft in der Hand, den ganzen Schritt in “Open Access” zu nehmen; andererseits hemmen ökonomische Kräfte und eingewöhnte Leitbilder des Publizierens.

Christian Winterhalter

Christian Winterhalter ist Leiter der Abteilung Zweigbibliotheken, Innovationsmanagement und Controlling an der Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin.

Frauke Ziedorn

Frauke Ziedorn ist im Bereich Publikationsdienste zuständig für das Thema Forschungsdatenmanagement sowohl im Rahmen der TIB als auch in Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität Hannover. (ORCID: 0000-0002-1143-781X)