GNU General Public License

Die GNU General Public License (GPL) ist eine von der Free Software Foundation (FSF) herausgegebene Lizenz.

 

Die GPL gewährt der Nutzerin/dem Nutzer folgende Freiheiten als Bestandteile der Lizenz:

  • Das Werk darf ohne jede Einschränkung für jeden Zweck genutzt werden. Kommerzielle Nutzung ist hierbei ausdrücklich gewollt.
  • Kopien des Werks dürfen kostenlos oder auch gegen Geld verteilt werden, allerdings nur mit Vermerk auf die Lizenz und unter der Bedingung, dass weiterhin die gleichen Freiheiten gewährt werden.
  • Veränderungen am Werk dürfen vorgenommen werden, müssen aber kenntlich gemacht werden. Veränderte Werke dürfen nur unter den gleichen Lizenzbedingungen verbreitet werden.

Copyleft-Prinzip

Alle abgeleiteten Werke eines unter der GPL stehenden Werkes dürfen von Lizenznehmern und -nehmerinnen nur dann verbreitet werden, wenn sie von diesen ebenfalls zu den Bedingungen der GPL lizenziert werden. Dies betrifft nur Lizenznehmer/innen, nicht die Inhaber/innen der Rechte. Der Halter/die Halterin des Copyrights - also der Autor/die Autorin oder eine Person, der der Autor/die Autorin die Rechte abgetreten hat - kann das Werk auch unter beliebigen anderen nicht-exklusiven Lizenzen weitergeben.

Dieses Prinzip findet sich auch in den anderen GNU-Lizenzen (LGPL und GFDL), sowie als Share Alike bezeichnet in einigen der Creative-Commons-Lizenzen.

 

Quelle: Wikipedia