eDoc - das institutionelle Archiv der Max-Planck-Gesellschaft

  

Der eDoc-Server, als institutional repository, ermöglicht der Max-Planck-Gesellschaft und ihren Instituten das Sammeln, Archivieren und Präsentieren ihrer gesamten Forschungsergebnisse. Der eDoc-Server ist somit das Schaufenster und Gedächtnis für die wissenschaftlichen Leistungen der Max-Planck-Gesellschaft. Durch die Ablage von Kopien der Publikationen ihrer Wissenschaftler (Preprints oder Postprints) werden diese Leistungen weltweit zur Verfügung gestellt.

 

Jedes Institut hat seinen eigenen Bereich auf eDoc, eine sogenannte collection, für deren Inhalt das Institut jeweils verantwortlich ist. Dies schließt die selbstständige Dateneingabe ein. Auch die Qualitätskontrolle der Dateneingabe wird in den Instituten realisiert. Des Weiteren hat jedes Institut einen Beauftragten für eDoc, der sowohl als Ansprechpartner vor Ort als auch als Multiplikator für die eDoc Unterstützung fungiert.

 

Die Datenbank eDoc wird bei der Max Planck Digital Library betrieben. Dort liegt deshalb die Verantwortung für zentrale Aufgaben, wie die Langzeitarchivierung der Daten, die Verwaltung und Weiterentwicklung der eDoc-Software und die Integration der Daten in andere Systeme (z.B. via OAI-PMH).

 

In den Instituten der Max-Planck-Gesellschaft wird in einer Vielzahl von Disziplinen, die sehr unterschiedliche Ansätze und Traditionen in der wissenschaftlichen Kommunikation und Publikation verfolgen, geforscht. Der sich aus dieser Komplexität ergebenden Vielfalt der Anforderungen an ein zentrales elektronisches Archiv trug die Max-Planck-Gesellschaft bei der Entwicklung der notwendigen Software Rechnung.