News

 Home » Communication » News

News

2007-06-11 11:30

Das kopal-Langzeitarchiv geht in den Routinebetrieb, Veranstaltung am 18.06.2007

Das kopal-Langzeitarchiv geht mit dem Abschluss des Projektes im Juni 2007 bei zwei großen wissenschaftlichen Bibliotheken, der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) und der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) Göttingen, in den Routinebetrieb.

Um die Entwicklung von Services voranzutreiben, wird kopal am 18. Juni der interessierten Öffentlichkeit seine Nutzungsmodelle vorstellen. Der künftige Service von kopal richtet sich an Institutionen, die für eine Langzeitarchivierung digitaler Daten verantwortlich sind wie Bibliotheken, Archive und Museen sowie Universitäten und Forschungseinrichtungen. Besonders relevant ist dies für Sammlungen von digitalisierten Kulturgütern sowie wissenschaftlicher Publikationen und Lehrmaterialien.

Auf der Veranstaltung stellt kopal die Projektergebnisse und sein Servicekonzept vor. Zugleich wird ein Überblick über die technische Unterstützung der institutionsspezifischen Workflows durch die Open-Source-Software koLibRI (kopal Library for Retrieval and Ingest) gegeben. Den Abschluss bildet eine Diskussion über Entwicklungs- und Nutzungsperspektiven des Archivsystems.

Hinweise zu der Veranstaltung finden Sie hier und in der Pressemitteilung.