Transformationsbezogene Open-Access-Ansätze

Mit dem Ziel, die Open-Access-Transformation und eine offene Wissenschaftskultur in den Humanities systematisch und nachhaltig zu fördern, veröffentlicht der transcript Verlag drei Titel-Kollektionen im Open Access, flankiert von Auswertungen, Modellierungen und einem Austausch mit den jeweiligen Communities. Das Projekt umfasst drei komplementäre Module:

I. Offene Disziplin: Open Library Medienwissenschaft

Der Verlag verbreitert seine medienwissenschaftliche Open-Access-Kollektion deutlich und engagiert sich parallel für die Gründung eines überregionalen Bibliothekskonsortiums, mit dessen Hilfe diese neue Open Library dauerhaft etabliert werden soll. Die Maßnahme soll auch anderen Open Libraries den Weg ebnen.

II. Best Performer: Evidenzbasierte Open-Access-Veröffentlichungen

Im zweiten Modul werden Titel mit exzellenten Rezeptionschancen gezielt im Open Access veröffentlicht. Die Nutzungsdaten sollen das enorme Potenzial des Modells belegen, seine Attraktivität steigern und es als Mittel der Wahl auch für Titel etablieren, bei denen man bisher noch stark auf Print und den Handel setzt.

III. Pilotprojekt: Lehrbücher im Open Access

Hier erforscht der Verlag als Gesellschafter von UTB die Spezifika von Lehrbüchern im Open Access. Dazu werden sechs Lehrbücher verschiedener Disziplinen im Open Access realisiert, ausgewertet und im UTB-Kontext zur Diskussion gestellt. Auf diese Weise wird eine Basis für die Entwicklung tragfähiger Open-Access-Lösungen für Lehrbücher geschaffen.

02.2021 – 01.2023