11. Februar 2021: Open Data in EU-Projekten

Abschließend in unserem Open Access Talk Special anlässlich der Love Data Week, referierte Lena Dreher am 11. Februar 2021 von 14:00 - 15:00 Uhr über Anforderungen und Vorgaben zur Bereitstellung von Forschungsdaten im Kontext der EU-Förderung.

In dem halbstündigen Vortrag "Open Data in EU-Projekten" beleuchtet die Referentin die rechtlichen Vorgaben der EU-Kommission für Forschungsdaten in von ihr geförderten Projekten. Der rechtlich relevante Text wird auf einfache Bausteine heruntergebrochen, so dass Projektkoordinator*innen wissen, was zu welchem Zeitpunkt gefordert wird. Im Vortrag werden u.a. folgende Fragen beantwortet:

  • Was fordert die EU-Kommission in Bezug auf Forschungsdaten, welche Mandate gibt es?
  • Was erwartet oder empfiehlt der Forschungsförderer außerhalb der Mandate?
  • Was haben faire Daten damit zu tun und wo bekomme ich Hilfe zur fairen Datenhaltung?

Der Vortrag richtet sich an alle Interessierte, es werden keinerlei Vorkenntnisse auf dem Gebiet des Open Science benötigt. Die Veranstaltung ist auf Deutsch.

Lena Dreher ist im National Open Access Desk Germany für das Projekt OpenAIRE beschäftigt, das im Auftrag der EU-Kommission alle EU-geförderten Projekte für sie kostenlos in Open-Science-Fragen berät. Auch in Fragen zur Ausgestaltung der Datenmanagementpläne steht sie Ihnen zur Seite.

Bei Fragen oder Anregungen zur Reihe wenden Sie sich gerne an Jessika Rücknagel (jessika.ruecknagel@tib.eu) oder Helene Brinken (helene.brinken@tib.eu).

Materialien zur Veranstaltung

Eine Aufzeichnung des Talks ist verfügbar. Die Präsentationsfolien sind nun online.