Open Access zu künstlerischen Inhalten

Am 28.04.2021 laden wir Sie von 10 bis 15:30 Uhr zum Workshop "Open Access zu künstlerischen Inhalten" ein.

Der Online-Workshop wird im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts Projekts open-access.network gemeinsam vom Open-Access-Büro Berlin und der Universitätsbibliothek der Universität der Künste (UdK) veranstaltet.

Die Vielfalt künstlerischer Inhalte und Formate bedingt eine vielschichtige Gestaltung des offenen Zugangs zu Werken der künstlerischen Praxis. Ihre Diversität reicht von Bildern, Tonaufnahmen, notierter Musik, Inszenierungsaufnahmen, Bauzeichnungen oder 3-D-Modellen hin zu virtual reality und vielem mehr. So ist Open Access zu künstlerischen Inhalten häufig mit anderen Überlegungen verbunden, als das bei Text-Publikationen der Fall ist. Damit sind Möglichkeiten und ggf. Grenzen der Nachnutzung bereits etablierter Strukturen verbunden. 

Gemeinsam möchten wir auf die Herausforderungen für Mitarbeitende in den Bibliotheken blicken, die Mitglieder künstlerischer Hochschulen beraten. In drei thematischen Blöcken möchten wir zum Thema Open Access informieren, Einblicke in die Praxis geben und nicht zuletzt die Gelegenheit zum Netzwerkaufbau und zum Austausch darüber bieten, wie Open Access auch in den Künsten gestärkt werden kann: Was machen andere Bibliotheken? Was funktioniert gut und wo wird Unterstützung angeboten?

Der Workshop richtet sich an Open Access Professionals, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bibliotheken der künstlerischen Hochschulen und wissenschaftlichen Fachbibliotheken, Fachreferentinnen und Fachreferenten etc.

    Agenda

    10:00 – 10:10|Begrüßung, Vorstellung der Agenda
    10:10 – 10:30|Impulse

    Keynote

    10:30-11:15|Open Access: Warum ist freier Zugang wichtig, für welche Inhalte und was erwarte ich von meiner Hochschule?
    Prof. Dr. phil. Alberto de Campo, Universität der Künste (UdK)

    Berichte aus der Praxis

    11:15 – 11:30|Open Access und künstlerische Inhalte an der UdK. Fallbeispiele & Herausforderungen, Friederike Kramer und Anne-Christin Martinsohn

    11:40 – 12:00|Hochschule für Musik und Theater München, Susanne Frintrop

    12:00 – 12:15|Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Anja Göhler

    Information

    13:15 – 14:15|Welche Rechte sind betroffen, wenn es um das Schaffen und Nachnutzen von Kunstwerken geht?, Fabian Rack, iRights/FIZ Karlsruhe

    14:15 – 14:30|Angebote der Fachinformationsdienste und NFDI4Culture, Dr. Andrea Hammes und Peggy Große

    Austausch

    14:30 – 15:15|Vorstellungsrunde der Teilnehmenden und Diskussion an virtuellen Thementischen

    15:15 – 15:30|Feedback und Abschluss

    Anmeldung

    Workshopanmeldung

    Persönliche Angaben
    Fachliche Ausrichtung

    Für statistische Zwecke würden wir uns sehr über diese zusätzlichen, freiwilligen Angaben freuen.

    Abschicken

    Die hier gesammelten persönlichen Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Workshops gesammelt und genutzt. Zu diesem Zweck können sie an die oben genannte Partnereinrichtung als Mitveranstalterin weitergegeben werden. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden. Genauere Informationen zum Datenschutz habe ich unter https://open-access.net/community/veranstaltungen/veranstaltungen-des-projekts-open-accessnetwork/datenschutzerklaerung zur Verfügung gestellt bekommen und gelesen.